Biologischer Gartenbau

Die Basler Freizeitgärten werden biologisch bewirtschaftet. Die Belegung der Anlagen mit Bauten ist strengen Regeln unterworfen. Das Meteorwasser versickert zu 100% in den Gärten.
Bei Erden, Düngern und Pflanzenschutzmitteln sind nur für den Bioanbau zugelassene Hilfsmittel erlaubt. Auf Torf in Erden soll verzichtet werden. Chemisch-synthetische Stoffe (Dünger, Pflanzenschutzmitteln) sind in den Freizeitgärten nicht zugelassen. Der Einsatz jeglicher Herbizide ist verboten. Gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau hat Grün Stadt Zürich eine Positivliste entwickelt, die jährlich aktualisiert wird.
Gute Komposterde ist eine wichtige Grundlage für den biologischen Gartenbau, aber auch eine der Voraussetzungen für schmackhaftes Gemüse, gesunde Früchte und schöne Blumen. Auch für die Freizeitgärten haben wir Tipps und Tricks für richtiges Kompostieren.

Ein mustergültiger Kompost im Freizeitgarten

nach oben