Baum- und Grünflächenschutz bei Veranstaltungen

Frischer Kompost wird für die Lagerung vorbereitet.

Freiluft-Veranstaltungen im Grünen sind wegen der wunderschönen Kulisse beliebt und locken das Publikum zahlreich an. Es ist jedoch leicht verständlich, dass Veranstaltungen auch zu einer Belastung von Grünanlagen führen können. Auf- und Abbaufahrzeuge werden in Parkanlagen gefahren und müssen zwischen Bäumen hindurch manövriert werden. Aufbauten werden aufgestellt, Leuchtmaterial und Scheinwerfer an Ästen befestigt, dicke Kabelbündel in Astgabeln verlegt. Besucher strömen über Rasen und offene Böden. Dies kann zu Schäden an Pflanzen und im Erdreich führen.

Besonders sensibel sind Gebiete mit seltenen oder gefährdeten einheimischen Pflanzen und Tieren. Gerade im städtischen Bereich sind sie und ihre Lebensräume zahlreichen Störungen durch menschliche Einflüsse ausgesetzt. Um sie zu erhalten und zu fördern, werden beispielsweise ökologisch wertvolle Grünflächen in Basel speziell gepflegt und bedürfen spezifischer Schutzmassnahmen. Viele dieser Flächen mit besonderen Naturwerten sind im „Kantonalen Inventar schützenswerter Naturobjekte“ erfasst und werden auf www.map.geo.bs.ch unter dem Thema „Wald, Flora, Fauna“ abgebildet. Seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten können aber auch in Gebieten vorkommen, die (noch) nicht im kantonalen Inventar erfasst sind. Die kantonale und nationale Naturschutzgesetzgebung verpflichtet dazu, solche Naturwerte zu bewahren. Flächen des „Kantonalen Inventars schützenswerter Naturobjekte“ und weitere Gebiete, die seltene oder gefährdete Arten enthalten, stehen daher nicht oder nur in eingeschränktem Mass für Veranstaltungen zur Verfügung.

Wenn Veranstaltungen in Grünanlagen bewilligt werden, sind Veranstaltende verpflichtet, gemäss den Auflagen der Stadtgärtnerei Vorkehrungen zum Baum- und Grünflächenschutz zu treffen. Es liegt auch in Ihrem Interesse als Veranstaltende, Grünanlagen schonend zu nutzen, damit sie Ihnen auch in der Zukunft für Ihre Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden können.

Wie Sie dafür sorgen können, dass sowohl Ihr Anlass als auch die Schutzmassnahmen gelingen, erläutern wir Ihnen in den folgenden Kapiteln. Desweiteren stellen wir Ihnen Beleg- und Befahrbarkeitspläne für ausgewählte Basler Grünanlagen zur Verfügung. Gerne bieten wir Ihnen Beratung an. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind für Ihre Grünflächenschutzanliegen da.