Umgestaltungsprojekt

Durch die im Herbst 2017 beginnende Umgestaltung wird die Anlage den aktuellen Bedürfnissen an Nutzung und Materialisierung angepasst.

Der raumprägende Ring aus Kastanienbäumen wird erhalten, die innenliegende Spielwiese wieder als Ganzes hergestellt. Diese bietet Platz für Spiele und kann als Liegewiese genutzt werden.

Der Spielbereich findet sich zukünftig unter den Bäumen in der Nähe des neugestalteten grosszügigen Zugangs Allschwilerstrasse - Ecke Colmarerstrasse.
Eine grosse Spielfläche mit Spielgeräten zum Klettern, Sandeln, Balancieren ist mit einer Wasserzapfstelle versehen und ist ganz im Sinne einer ‚Kiesgrube‘ (Teile der Oekolampad-Anlage dienten nämlich von 1860-1900 als 7-9 m tiefe Kiesgrube) als ‚Baustelle‘ für die Kinder zwischen 2-12 Jahren konzipiert.

Die Oekolampad-Strasse wird durch die Auflösung der Strassengeometrie und Niveauunterschiede in den Park integriert und besser nutzbar. Z.B bilden Tischtennistisch, Trinkbrunnen und eine neue Unterflur-Wertstoffsammelstelle neue Ausstattungselemente.