Kastanienrindenkrebs

Pilzerkrankung an der Edelkastanie

Beim Kastanienrindenkrebs (Cryphonectria parasitica) handelt es sich um eine Pilzerkrankung an der Edelkastanie (Castanea sativa).

Edelkastanien in Gefahr

Da es sich um einen aggressiven Schadenspilz handelt, der ganze Edelkastanienbestände zerstören kann, muss bei einem Befall rasch agiert werden.

Verdachtsfälle müssen dem kantonalen Pflanzenschutzdienst gemeldet und befallene Bäume fachgerecht (Verbrennungsanlage) entsorgt werden.

Typische Symptome sind Absterbeerscheinungen an der Edelkastanie. Häufig werden diese durch die Bildung zahlreicher Neuaustriebe – sogenannte Angsttriebe an Stamm und Starkästen begleitet. Es gibt verschiedene Formen des Kastanienrindenkrebses – sie können im Labor eruiert werden. Je nach Pilzstamm ist der Krankheitsverlaufes mehr oder weniger aggressiv.

Weiterführende Links

www.waldwissen.net