Vernehmlassung Unterschutzstellung des Naturobjekts Autal

Vegetation

Öffentliche Vernehmlassung zur Aufnahme des Naturobjekts Autal, Gemeinde Riehen, in das Inventar der geschützten Naturobjekte des Kantons Basel-Stadt durch Erlass einer Allgemeinverfügung.

Das Bau- und Verkehrsdepartement wurde vom Regierungsrat ermächtigt, das Vernehmlassungsverfahren zur Unterschutzstellung des Naturobjektes Autal der Gemeinde Riehen durchzuführen.

Das Gebiet Autal ist vor allem als Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung sehr wertvoll und zeichnet sich darüber hinaus durch eine Vielfalt seltener, geschützter sowie gefährdeter Tier- und Pflanzenarten aus. Um dieses Naturobjekt langfristig zu erhalten, soll es in das Inventar der geschützten Naturobjekte des Kantons Basel-Stadt aufgenommen werden.

Einladung zur Stellungnahme

Die Öffentlichkeit ist eingeladen, sich im Rahmen der Vernehmlassung zu der geplanten Unterschutzstellung und der Allgemeinverfügung zu äussern. Die Stellungnahme ist schriftlich und begründet bis Mittwoch, 26. April 2021, an die Stadtgärtnerei, Dufourstrasse 40/50, 4001 Basel, einzureichen.

Die Dokumente zur Vernehmlassung sind am Ende dieser Seite einsehbar.

Sie können ausserdem vom 25. Januar bis 26. April 2021 werktags von 8.00 bis 12.15 Uhr und von 13.15 bis 17.00 Uhr beim Empfang des Bau- und Verkehrsdepartements, Dufourstrasse 40, 4001 Basel eingesehen werden.

Telefonische Anfragen werden während der Zeit der Vernehmlassung unter den Telefonnummern 061 267 67 22 und 061 267 67 37 entgegengenommen.