Stammschutz an Bäumen

Situation auf einem Rummelplatz mit dank Baumschutz geschützem Baum

Geschützte Bäume dank geeignetem Stammschutz

Bei Veranstaltungen und auf Baustellen wird oft schweres, hartes und scharfkantiges Material in nächster Nähe zu Bäumen transportiert und gelagert. Fahrzeuge verschiedenster Art werden in geringer Distanz zu Bäumen gefahren und gewendet. Dies alles bringt im Stammbereich ein hohes Verletzungsrisiko durch Kollisionen mit sich. Dadurch entstehende offene Wunden am Baum erhöhen die Gefahr eines Pilzbefalls und der Holzfäulnis, während Schäden an den Leitbündeln den Stoffwechsel des Baumes beeinträchtigen und zum Absterben führen können.

Durch das Aufstellen von Baumschutzgittern in ausreichendem Abstand um Bäume schützt man optimalerweise nicht nur die Stämme, sondern auch die Wurzelbereiche  und Kronen. Oft erlauben aber Engpasssituationen diese Art der Schutzmassnahmen nicht. In solchen Fällen ist geeigneter Stammschutz erforderlich. Einfache Bast- oder dünne Bambusmatten um Baumstämme zu wickeln, reicht jedoch  nicht aus, um Schäden an Bäumen durch Auf- und Abbautätigkeiten zu vermeiden. Die Stadtgärtnerei Basel hat ein Stammschutzmodell entwickelt, das optimal auf die Erfordernisse bei Veranstaltungen abgestimmt ist, aber auch in Engpasssituationen auf Baustellen zum Schutz von Bäumen verwendet werden kann. Damit können Bäume bis maximal zum Kronenansatz ummantelt und gut gegen Stösse, Quetschungen und Aufschürfungen geschützt werden. Gleichzeitig ist das Stammschutzmaterial einfach montierbar und sogar im Kofferraum eines PKWs problemlos transportierbar.

Weitere Informationen

Bezugsquelle

Die Stadtgärtnerei Basel bietet den Stammschutz zum Verkauf und ausschliesslich für Veranstaltende auch zur Miete an. Den Kontakt finden Sie in der Spalte oben rechts.