Baumbestand

Blick in den Kannenfeldpark, Grünfläche mit Bäumen

Bäume prägen das Stadtbild und fördern die Biodiversität und die Wohnqualität. Die Stadtgärtnerei erfasst alle durch sie gepflegten Bäume im Baumkataster und überwacht so den Baumbestand.

Kennzahlen Basler Baumbestand

Die Stadtgärtnerei erneuert jährlich rund 1% des Baumbestandes auf öffentlichem Grund, wobei die Anzahl gepflanzter und gefällter Bäume von Jahr zu Jahr variiert. Dies ist meist auf externe Faktoren zurückzuführen:

  • Arealentwicklungen ergeben viele Neupflanzungen.
  • Wetterextreme - beispielsweise langanhaltende Trockenheit oder Stürme - setzen den Bäumen übermässig zu.
  • Befall durch Schadorganismen oder Krankheiten können zu Fällungen führen.

Die Anzahl gepflanzter Bäume beinhaltet Neu- und Ersatzpflanzungen. Pflanzungen und Fällungen erfolgen zeitversetzt: Fällungen finden in der Regel in den Monaten Dezember bis Februar statt, die Pflanzungen entweder im Frühjahr oder Herbst. Ersatzpflanzungen bei Bauprojekten erfolgen erst im Folgejahr.

Es ist daher sinnvoll, den Baumbestand über mehrere Jahre zu beurteilen. Diese Bilanz fällt erfreulich aus: Über die vergangenen zehn Jahre gesehen wuchs der Basler Baumbestand stetig. Heute beinhaltet das Baumkataster 26‘700 Bäume, 600 mehr als noch vor zehn Jahren.

Übersicht Basler Baumbestand