Baumschutz

Baumschutz auf Herbstmesse Münsterplatz

Das Stadtbild Basels wird durch rund 26.000 Bäume geprägt. Sie beeindrucken durch ihre Schönheit, spenden Schatten und tragen massgeblich zu gesunder Luftfeuchtigkeit in der Stadt bei.

Auf- und Abbautätigkeiten in unmittelbarer Nähe von Bäumen

Vor allem durch Auf- und Abbautätigkeiten in unmittelbarer Nähe von Bäumen können bei Veranstaltungen Schäden an Bäumen verursacht werden. Auch nicht fachgerechte Installationen an Bäumen stellen ein Schadensrisiko dar. Denn direkt unter der Borke befinden sich die Leitgefässe des Baumes, in denen Wasser und Nährstoffe transportiert werden. Ein Baum ist ein Lebewesen, das auf Schädigungen dieser weichen lebenden Gewebe mit verminderten Stoffwechselleistungen bis hin zum Absterben reagiert.

Wenn Sie Ihre Veranstaltung auf einer Fläche mit Baumbestand planen, müssen Sie daher je nach Situation Massnahmen für den Kronen-, Stamm- und Wurzelschutz vorbereiten. Eine erste Übersicht über geeignete Schutzmassnahmen vermittelt Ihnen unser Merkblatt Baumschutz bei Veranstaltungen.

Fachgerechter Stammschutz – wir helfen weiter

Bei Unterschreitung eines Mindestabstands von 2 m zu Baumstämmen sind Veranstaltende zu fachgerechtem Stammschutz verpflichtet, welcher den Baum vor Stössen, Aufschürfungen und Quetschungen schützt. Das Stammschutzmodell der Stadtgärtnerei Basel erfüllt diese Anforderungen gut, ist leicht zu handhaben und im Kofferraum eines PKWs transportierbar. Es wird zum Kauf und ausschliesslich Veranstaltenden auch zur Miete angeboten. Mehr dazu finden Sie im Kapitel Produkte und Dienstleistungen.