Räumlichkeiten

Blick in ein Besprechungszimmer bei der Anmeldung eines Todesfalls

Für die Anmeldung eines Todesfalls werden Angehörige bei Bedarf auch in Räumlichkeiten am Münsterplatz oder auf dem Wolfgottesacker empfangen.

Mobiles Angebot für die Anmeldung eines Todesfalls

Unsere Büros für die Anmeldung eines Todesfalls befinden sich an der Hörnliallee 70 in Riehen. Ist Ihnen ein Vorsprechen bei uns nicht möglich, können wir in Ausnahmefällen auch andere Räumlichkeiten nutzen. Während am Münsterplatz 11 gängige Sitzungszimmer zur Verfügung stehen, gibt es auf dem Wolfgottesacker einen frisch renovierten Raum, der einen stimmungsvollen und würdigen Rahmen für Gespräche bietet. Dieses mobile Angebot kann nur auf Terminvereinbarung und nach Kapazität des Bestattungsbüros in Anspruch genommen werden.

Angebot für Hörgeschädigte

Wir verfügen auch über Räumlichkeiten, die mit Technologie für hörgeschädigte Personen ausgestattet sind. Induktive Höranlagen ermöglichen hörgeschädigten Menschen, Gespräche in schwierigen Hörumgebungen zu folgen. Denn mittels induktiven Höranlagen wird die Sprache direkt auf das Hörgerät oder das Cochlea Implantat übertragen. Voraussetzung ist, dass die Hörhilfe mit einer sogenannten T-Spule ausgestattet ist. Sie wandelt magnetische in elektrische Energie um und sorgt für hervorragenden Empfang, selbst in lärmiger Umgebung. Mit dieser Technik wird die Entfernung zum Redner am Schalter nebensächlich, auch eine ungünstige Raumakustik kann ausgeglichen werden. Hörgeschädigte ohne Hörhilfen können dem Geschehen über einen Kopfhörer folgen, der direkt an eine mobile induktive Höranlage angeschlossen wird. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie auf diese Technologie angewiesen sind.

nach oben