St. Albanteich-Promenade

Auf der Westseite des Teichs, zwischen Fussgängerbrücke und Redingstrasse, wird unter anderem die Stützmauer saniert.

Die Stadtgärtnerei und das Tiefbauamt gestalten die St. Albanteich-Promenade neu und sorgen für mehr Biodiversität an Land und im Wasser.

Umgestaltung

Im Zuge der städtebaulichen Verdichtung der umliegenden Privatparzellen wird die St. Albanteich-Promenade als öffentlicher Frei- und Erholungsraum aufgewertet, besser erleb- und nutzbar gemacht sowie das lokale öffentliche Freiraumangebot erweitert. Unterschiedliche Aufenthaltsbereiche laden zum Verweilen ein. 

Folgendes wird neu:

  • Die Ufervegetation wird zu einem abwechslungsreicheren Mosaik aus Sträuchern, Krautsäumen und Bäumen umgestaltet.
  • Auf neuen Sitzstufen direkt am Wasser können an heissen Tagen die Füsse abgekühlt werden.
  • Der neue «Quartierbalkon» ragt über das Ufer hinaus, wodurch sich Fische gut beobachten lassen.
  • Durch weitere Renaturierungsmassnahmen wie Kiesschüttungen im Randbereich und Störsteine im innern des Teichs fördern wir die Biodiversität dieses Lebensraums.
  • Die Fussgängerbrücke über den Teich verläuft neu diagonal und fügt sich so fliessend ins bestehende Wegenetz der Anlage ein.
  • Auf der Westseite des Teichs, zwischen Fussgängerbrücke und Redingstrasse, saniert das Tiefbauamt die Stützmauer.
  • Die Asphaltwege werden - wo dies nutzungsbedingt möglich ist - entsiegelt und durch einen Mergelbelag ersetzt.

Sperrung

Während den Bauarbeiten von Januar bis Oktober/November 2022 wird es zu Sperrungen kommen. Eine Umleitung ist dann jeweils signalisiert.

Zeitplan

Februar – Oktober/November 2022

nach oben