St. Albantor-Anlage

Mergelwege umgeben von gehölzbestandenen Grünflächen im Bereich der alten Schanze.

Aufgrund des Zustands der bestehenden Infrastruktur soll die St. Albantor-Anlage eine Aufwertung erhalten. Nebst der Sanierung der Wege und dem Mobiliar soll insbesondere auch der dichte Gehölzbestand ausgelichtet werden. Die Sanierungsmassnahmen werden mit den notwendigen Anpassungen an der Strasse St. Alban-Anlage und der Tramhaltestelle abgestimmt.

Umgestaltung

Die Wegführung in der Anlage wird an die versetzte Tramhaltestelle angepasst. Ansonsten sind nur leichte Neuerungen vorgesehen. Vor allem müssen sämtliche Wege saniert und  zugewachsene Sichtachsen wieder hergestellt werden, dies im Einklang mit einer ökologischen Aufwertung. Nach Massnahmen lassen die Anlage wieder freundlicher und einladender erscheinen.

Zeitplan

Baubeginn voraussichtlich 4. Quartal 2020 bis ca. Mitte 2021

nach oben